Bildergalerie
FDP-Brechen via E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 80 anderen Abonnenten an

Am Donnerstag den 14.04.16 findet um 20 Uhr

im Restaurant „Feuer & Flamme“ Limburger Straße 108 in Niederbrechen

der offene Stammtisch der FDP Brechen statt.

FDP_Stammtisch

1935226_1055728827833000_8130527080299854259_n

Vielen Dank an alle Wählerinnen und Wähler in Brechen für 8,3% und dem damit besten Ergebnis der FDP auf Kreisebene. Auch hier konnte der Fraktionsstatus erreicht werden.

12803207_10153734513549584_4272913020530407809_n

Allen Wählern vielen Dank für das in uns gesetzte Vertrauen. 6,3 % in der Gemeinde und mit 2 Sitzen einen Fraktionsstatus erreicht!

Ein fantastisches Ergebnis!

Bahn und RMV prüfen nun doch die Herstellung eines barrierefreien Zugangs am Bahnhof Oberbrechen. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage des Landtagsabgeordneten Lenders (FDP) hervor. Dieser hatte nach dem Hinweis des von den Freien Demokraten unterstützten Brecher Bürgermeisterkandidaten Tobias Kress nachgefragt, welche Möglichkeiten die Landesregierung sehe, um die Barrierefreiheit am Haltepunkt Oberbrechen doch noch herzustellen. Die Bahn hatte bislang einen barrierefreien Ausbau abgelehnt, weil in Oberbrechen weniger als 1.000 Reisende pro Tag den Zug bestiegen.

 

Bereits am 08. Dezember 2015 hatte die Bahn eine Infoveranstaltung in Oberbrechen abgehalten, bei der viele anwesende Bürger kopfschüttelnd zur Kenntnis nehmen mussten, dass die Bahn eine reine Treppenanlage plant, die einen Zugang weder für Kinderwägen, noch ältere Menschen ermöglicht hätte. Bürgermeisterkandidat Tobias Kress kritisiert das bisherige Vorgehen: „Mit dem Verweis auf die angeblich zu niedrigen Nutzerzahlen werden behinderte und ältere Menschen von der Nutzung der Bahn ausgeschlossen. Gleiches gilt für Bahnreisende mit Kinderwagen, die zukünftig wohl gleich auf das Auto umsteigen werden. Wenn sich Gemeinden wie Brechen Gedanken um ein attraktives und lebenswertes Lebensumfeld für Familien und Senioren machen, dann ist das bisherige Vorgehen der Bahn ein Schlag ins Gesicht für alle, die sich engagieren.“

Nach der Veranstaltung gab Kress dann einen Hinweis an den verkehrspolitischen Sprecher in der FDP-Landtagsfraktion. Der hakte nach und bekam nun die erfreuliche Antwort von Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne). Laut dem Minister ließe sich die Barrierefreiheit in Oberbrechen grundsätzlich durch eine Umplanung oder eine entsprechende Nachrüstung nach Abschluss der Maßnahme verwirklichen. Daher habe die Landesregierung die DB AG gebeten zu prüfen, ob die Überführung mit einer Rampe oder – wenn eine Rampe nicht realisierbar sei – mit einem Aufzug realisiert oder nachgerüstet werden kann.

 

 

Wir laden ein zu unserem Neujahrsempfang 2016

Unser Thema in diesem Jahr ist die bevorstehende Kommunalwahl

Einladung_Neujahrsempfang_FDP_Brechen_Seite_2

20151208-2015-12-08--5 Brechen. Mit elf Kandidaten aus allen drei Ortsteilen sieht sich die FDP Brechen gut gerüstet für die anstehende Kommunalwahl: Als Spitzenkandidat wurde der Erste Vorsitzende und FDP-Gemeindevertreter Sebastian Steul gewählt. Auf den weiteren Plätzen folgen Ulrich Heun, Marisa Kress, Sascha Kurz, Andreas Raas, Jens Weber, Dr. Mehrak Mahmoodi, Jutta Heun, Matthias Leimpek, Wilma Weber und Klaus Gatzert.Neben der Listenaufstellung stand auch das Wahlprogramm auf der Agenda. Die FDP Brechen engagiere sich für eine lebenswerte, zukunftssichere Gemeinde, betonte Steul. „Der Bürger und die Zukunft des Gemeinwohls stehen im Mittelpunkt unserer Politik“, ein attraktiver Lebensstandort sei auch ein attraktiver Wirtschaftsstandort. Im Bereich Gewerbe sehe die FDP für Brechen noch viel ungenutztes Potenzial.Die mit maßgeblicher Beteiligung der Partei bereits verbesserte DSL-Versorgung mache Brechen zu einem interessanten Standort für moderne und innovative Dienstleistungsbetriebe. Die bestehenden Gewerbegebiete und deren Infrastruktur müssten dennoch deutlich attraktiver werden, zum Beispiel durch die Ausweisung neuer zusätzlicher Flächen. Gerade im Hinblick auf die Bemühungen um eine Ortsumgehung für Niederbrechen sei außerdem vorausschauendes Handeln nötig.

„Das Gemeinwohl und die soziale Infrastruktur wird durch eine starke und ausgeprägte Vereins- und Kulturlandschaft getragen.“ Hier müsse die Gemeinde ihr Engagement weiter ausbauen, forderte der Spitzenkandidat. Es gelte zudem, die Vereine und Organisationen zu stärken und damit in die Lage zu versetzen, den demographischen Wandel zu meistern.

„Um Lösungen mit hoher Akzeptanz zu finden, müssen wir die Bürger wieder stärker in die politische Arbeit mit einbeziehen“, erklärten Anwesende. Daher werde sich die FDP weiter für ein Bürgerinformationssystem einsetzen, um die Bürger schon im Vorfeld bei wichtigen Entscheidungen informieren zu können.

(nnp)

20151208-2015-12-08--5

Die FDP Brechen hat ihre Liste für die Kommunalwahl am 06 März gewählt

Folgende Kandidaten stellen sich zur Wahl

1. Sebastian Steul

2. Ulrich Heun

3. Marisa Kress

4. Sascha Kurz

5. Andreas Raas

6. Jens Weber

7. Mehrak Mahmoodi

8. Jutta Heun

9. Matthias Leimpek

10. Wilma Weber

11. Klaus Gatzert

Die Bahn plant einen Neubau für Personenüberführung in Oberbrechen. Hierzu findet am 08. Dezember um 18.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Oberbrechen eine Informationsveranstaltung statt.

http://www.gemeinde-brechen.de/news/2015-11-25-pressemittelung-der-gemeinde-brechen.html